DIE KOMPAGNIE

Die künstlerische Vision von KLUB GIRKO ist es, nach neuen und zeitgenössischen Wegen zu suchen, mit Zirkusdisziplinen zu arbeiten und den zeitgenössischen Zirkus mit Tanz, Theater, Musik und bildender Kunst in Beziehung zu setzen.

 

Getrieben von dem Wunsch, die Dinge in Bewegung zu halten und sich nicht auf einer eingefahrenen Komfortzone oder einem bestimmten Stil auszuruhen. Daher versteht sich KLUB GIRKO als Rahmen für künstlerische Erkundungen, Kollaborationen und Kreationen vielerlei Art.

Nach der Gründung in den Niederlanden ist KLUB GIRKO seit 2020 in Deutschland ansässig.  Organisiert als Kollektiv, umfasst jedes Projekt verschiedene Mitglieder und unterschiedliche Kollaborationen mit Externen. KLUB GIRKO wurde 2017 von Josef Stiller und Julian Vogel gegründet. 2020 fokussiert Julian Vogel seine künstlerische Arbeit auf das Projekt CHINA SERIES, während Josef Stiller und Moritz Grenz KLUB GIRKO in DE weiterführen.

 

Kreationen:

2021 Responsive Round - the next Step (Arbeitstitel) von Josef Stiller und Moritz Grenz

2020 Responsive Round - von Josef Stiller

2019 HUMAN TIME TREE TIME - von Josef Stiller und Julian Vogel

2018 122 x 244 – and a lot of little pieces - von Josef Stiller und Julian Vogel

JOSEF STILLER

Josef Stiller ist Absolvent der Academy for Circus and Performance Art (ACaPA), Tilburg (NL) 2019. Seine ersten Schritte zum professionellen Künstler machte er in der "Etage - Schule für die darstellenden Künste" in Berlin (2014-15). 

In seiner Soloarbeit arbeitet Josef mit Bambusstäben und erforscht die Möglichkeiten des Balancierens sowie des Loslassens und Fangens von sehr kleinen, aber auch sehr langen Stäben. 

Neben der Zusammenarbeit mit Moritz Grenz (seit 2019) und Julian Vogel (seit 2017) in KLUB GIRKO, ist er an verschiedenen künstlerischen Projekten beteiligt und realisiert seit 2017 auch Soloarbeiten.

 

Josef Stiller ist derzeit in Jena/DE ansässig.

 

Meilensteine sind:

 

2021

Der Fonds DaKu fördert die neue Kreation von KLUB GIRKO mit dem Programm #takeaction

 

2019    

Abschluss ACaPA; Förderung und Unterstützung für sein Projekt RESPONSIVE ROUND durch Zirkus On (DE), Keep an Eye Project (NL) und Circus Re-Searched (AT)

 

2018    

Verleihung des Schweizer Zirkusautorenpreises Pro Cirque / SSA für das Konzept + Autorenschaft von "122x244 - and a lot of little pieces"

 

2017    

Gründung des KLUB GIRKO zusammen mit Julian Vogel

Mitglied der Compagnie Trottvoir / CH (dieses Engagement beinhaltet eine jährliche Tourneeproduktion in der CH)

MORITZ GRENZ

Moritz Grenz ist ausgebildeter Circus Artist mit dem Bachelor „Circus & Performance Arts“ (ACaPA) in Tilburg, (NL) (2018). Seine Hauptdisziplin ist das Drahtseil, welches er oft mit seiner Leidenschaft für Rap und Sound verbindet. 

 

In dieser Kombination werden in den Arbeiten von Moritz meist Gesellschaft relevante Themen behandelt. Moritz Interessen sind breit gefächert, was sich auch in der Anzahl der unterschiedlichen Projekte widerspiegelt an denen er arbeitet.

 

Moritz Grenz lebt zurzeit in Berlin/DE

 

Wichtige Stationen der künstlerischen Arbeit sind:

 

2021

Mitglied der Compagnie Trottvoir (CH)

 

2020

Innovative Kulturprojekte Oldenburg „Audio poesy - Moves“ - Förderung der Stadt Oldenburg (DE)

Projekt - Hedonia mit der Trapez Artistin Clara Cortés Soler - Förderung durch den Fonds Daku (DE)

 

2019

Solo Show - „Heaven is a place on earth“ Drahtseil und Rap  (DE)

Responsive Round - Produktion „Responsive Round“ mit dem Jongleur Josef Stiller (DE)

CiNS - Produktion „Circus.Freiheit.Gleichschaltung“ (DE)

 

2018

Kameloso - Produktion „Bingo Royal“ mit anschließender Tour durch Europa (FR)

Panama Pictures - „Urban Fiction“, eine interdisziplinäre Tanz und Circus Show. (NL)